Wiederbelebungskurs

29.04.2024

Aus diesem Grunde hatte sich der Vorstand des BTV dazu entschlossen, vor dem Beginn der Sommersaison einen Herz-, Lungen-, Wiederbelebungskurs seinen Vereinsmitgliedern anzubieten.

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer durch Michael Mühlenkamp (Presse BTV) übernahm Dr. Martin Keller sehr anschaulich und praxisnah, unterstützt durch praktische Übungen mit der Beatmungspuppe „Emmi“, die  Wiederbelebung.

Dr. Martin Keller ist Oberarzt für Notfallmedizin, Anästhesiologe und Intensivmedizin an dem Universitätsklinikum Münster und darüber hinaus für den gesamten Kreis Coesfeld als leitender Notarzt im Bereitschaftsdienst tätig.

Laut Dr Keller, besteht bei bewusstlosen Personen immer die Gefahr eines Kreislaufstillstandes, deshalb muss schnellstmöglich gehandelt werden.

Sehen, hören, fühlen für maximal 10 Sekunden!

Rettungskette über 112 aktivieren. Durch die Rettungsleitstelle wird dann der Anruf mit dem Mobiltelefon automatisch geortet und der Rettungsdienst kann punktgenau den Einsatzort ansteuern.

Sofort mit der Herzdruckmassage beginnen und solange durchführen bis die Profis vom Rettungsdienst die weiteren Maßnahmen übernehmen.

Findet z.B. bei einem Spieler auf der Tennisanlage ein Herzstillstand statt,  kann zusätzlich zur Herzmassage durch eine 2. Person ein vereinseigener Defibrillator* (Laien Defibrillator) vorbereitet und aktiviert werden.

Dr. Martin Keller demonstrierte praktisch an der Beatmungspuppe das Anlegen der Elektroden und erläuterte die weitere Funktionsweise des Defibrillators.

Bei der Defibrillation wird mittels großflächiger Elektroden ein Stromstoß auf den Körper des Betroffenen abgegeben, und das vorher unkoordiniert schlagende Herz kann nun wieder regelmäßig Blut pumpen.

Er wies insbesondere auf die Wichtigkeit hin, dass die Herzdruckmassage möglichst nicht unterbrochen werden sollte.

Fazit: „Du diesen Reanimationskurs können nun Clubmitglieder wirksam 1. Hilfe leisten. Dr. Keller hat den Teilnehmern die Angst vor der Wiederbelebung genommen und sehr deutlich gemacht, dass man nichts verkehrt macht außer nicht zu reagieren!

Vergessen wird nicht „Jeder kann Leben durch sein beherztes Eingreifen  retten, da die technischen und organisatorischen Möglichkeiten vom Verein geschaffen wurden, so Michael Mühlenkamp mit seinen abschließenden Worten und einen besonderen Dank an Dr. Martin Keller für sein ehrenamtliches Engagement.“

 

 

*Der Laien Defibrillator wurde vom Vereinsmitglied H.-D. Schwitalski den Verein gestiftet.

Wiederbelebungskurs

29.04.2024

Keine Scheu vor Wiederbelebung, helfen kann jeder!

Der BTV hat den Vereinsmitgliedern einen Reanimationskurs angeboten.

Tennisspielen ist toll. Sport allgemein ist gesund und senkt wirkungsvoll das persönliche Risiko an einem plötzlichen Herztod zu erleiden. Trotzdem sterben jedes Jahr mehrere Hundert Menschen in Deutschland beim Sport an einem plötzlichen Herztod. Die häufigste Ursache dabei sind Vorerkrankungen des Herzens, die im Vorfeld nicht erkannt oder nicht ausreichend ernst genommen wurden.

...mehr

Herren 30 Münsterlandliga

19.03.2024

...mehr

Vielfalt

29.02.2024

Der Tennisverein freut sich über die Vielfalt unserer Mitglieder und steht entschieden gegen jede Form von Ausgrenzung. Gemeinsam schaffen wir eine positive und inklusive Gemeinschaft, in der jeder willkommen ist. Lasst uns gemeinsam Tennis spielen und Freundschaften schließen!